Twitter mit mehr Werbung

Bereits im April experimentierte der wohl bekannteste Microblogging-Dienst Twitter mit „promoted Tweets“. Diese bezahlte Nachrichten wurden in die Streams von Benutzern eingefügt sobald man Follower des Unternehmen wurde. Neu ist nun, dass diese Werbemitteilungen ebenfalls in den Streams bei Nutzern auftauchen, welchen dem Unternehmen nicht explizit folgen. Twitter entscheidet hierbei über mehrere Mechanismen ob man sich in der jeweilig relevanten Zielgruppe für eine bezahlte Werbenachricht befindet.

Laut dem Sprecher des PC Magazine wird Twitter die Akzeptanz bei den ersten Einsätzen in einem kleineren Kreis sehr aufmerksam verfolgen und später entscheiden ob und inwieweit diese Funktion für mehr Benutzer geöffnet wird.

Der schon 2006 gestartete Microblogging-Dienst schaltete zu Beginn keinerlei Werbung um möglichst viele Nutzeranmeldungen zu erhalten. In der jüngeren Vergangenheit spielte Twitter immer wieder mit verschiedenen Modellen um Einnahmen per Werbung zu generieren. Beispielsweise war eine App für Smartphones ein Reinfall, da Benutzer sehr schnell des schwarzen Balkens überdrüssig wurden. Dieser schwarze Balken wurde inzwischen bereits wieder entfernt.

Trotz 50 Millionen Nutzern pro Tag und immerhin 100 Millionen Nutzern mit mindestens einer Aktivität im Monat bietet sich eine gute Grundlage zur Monetisierung. Nun muss Twitter auch gegenüber seiner Investoren zeigen, dass diese Nutzerzahlen auch zu Geld zu machen sind.

This entry was posted in Twitter. Bookmark the permalink.

One Response to Twitter mit mehr Werbung

  1. Pingback: Twitter startet Analyse-Tool | SEMsation