LiveCap SEMSEO der Abakus Internet Marketing GmbH am 27.05.2011 in Hannover

Heute am 27.05.2011 findet zum 4ten Mal die SEMSEO Konferenz von Abakus Internet Marketing im Hannover Congress Center (HCC) statt.

Dieser Recap entsteht live in den Sessions und ist mehr als Mitschrift gedacht und teilweise nicht ausformuliert, sondern eine grobe Inhaltsübersicht. Einen Recap welcher ein Fazit der gesamten SEMSEO Veranstaltung inklusiver eigener Eindrücke wird evtl. im Laufe der nächsten Woche folgen.

Ebenfalls wird dieser Text während dieser SEO Veranstaltung in gewissen Abständen aktualisiert um die einzelnen Sessions möglichst schnell publizieren zu können. Eine finale Überarbeitung wird ebenfalls nächste Woche zur Verfügung stehen.

Die unterschiedliche Detaildichte der einzelnen Beiträge soll hierbei nichts über deren Qualität aussagen, sondern liegt darin begründet, dass ich aufgrund von Anrufen und dem unumgänglichen arbeiten nebenbei nicht alles mitbekommen bzw. die Zeit zum Niederschreiben nicht vorhanden war.

Keynote

Vanessa Fox (ehemals Google)

Die von Vanessa Fox gehaltene Keynote war ein wirklich gelungener Einstieg in die Konferenz. Sie sprach über CupCakes und anhand dieses Beispiels zeigte sie die Möglichkeiten der Google Webmaster Tools.

Inhouse SEO vs. Agency SEO

Georg Matzat (Head of SEO Booming)

Sind Kosten der Grund für Inhouse?

  • Implementation von SEO Prozessen
  • Content Optimierung bzw. Erstellung
  • Link Building
  • Strategische Ausrichtung
  • Reporting

Inhouse Aufgaben

  • SEO Strategie und Umsetzung
  • Webseitenstruktur, Detailseiten, Inhalte, Keywordsets, CPO, CPL, PI
  • Benchmarks, KPIs erarbeiten, Budgets rechtfertigen z.B. mit Marketing-Leiter

Gründe  gegen Inhouse-SEO?

  • Team: Oft ein kleines Team
  • Einseitig: Man schaut nicht mehr über den Tellerrand
  • Gefahr: Wenn was schief geht ist klar wer Schuld ist
  • Abhängig: Wie verstanden ist SEO im Unternehmen und mit welcher Kompetenz ist man ausgestattet

Gründe für Inhouse-SEO?

  • Keine Kunden
  • Mehr Flexibilität
  • Hohes Maß an Vertrauen
  • Vollkommene Transparenz
  • Akribisches Testen möglich

Wo liegen die Chancen bei SEO-Inhouse:

  • Chance wird nicht immer von Inhouse genutzt
  • Transparenz und Vertrauen
  • Für Agenturen ist ein kompetenter Ansprechpartner wichtig
  • Garantie für Umsetzung
  • Wissenstransfer muss stattfinden

Philipp von Stülpnagel (SUMO)

Wie definiert man eigentlich einen Inhouse-SEO? Steuert dieser „nur“ intern die externen Diestleister oder übernimmt er tatsächlich die anfallenden Aufgaben?

Nach dieser Definition sollte jedes – wirklich jedes – Unternehmen einen sogenannten „Inhouse-SEO“ haben. Ein Inhouse-SEO ersetzt in den seltensten Fällen eine Agentur.

Erhebliche Risiken wenn Inhousing die SEO-Agentur ersetzen soll:

  • Externe Blickweise der Agenturen erweitern den eigenen Horizont zum Vorteil hin
  • Mangelnde Flexibilität bei internem SEO
  • Zuordnung und Kompetenzverteilung können Erfolg verhindern
  • Algorithmusänderungen sind teilweise nur schwer nachvollziehbar

Fazit: 100% Inhouse-SEO funktioniert nur in den seltensten Fällen!

Jens Fauldraht (Telekom)

Es ist nicht die Optimierung für Suchmaschinen sondern für die Nutzer von Suchmaschinen. Offline suchen Vermarkter nach Kunden – im Onlinesektor suchen Kunden nach Produkten.

Aufgrund der überladenen Folien im Telekom-Stil und der nicht zu unterschätzenden Sprachgeschwindigkeit von Jens sind die Inhalte hier nicht weiter aufgeführt…

Global Search & International Linkbuilding

Alan Webb (ABAKUS)

ccTLD, Subdomain or Subdirectory – Pro und contra

Bastian Grimm (Grimm Digital)

Locale vs. globale Links

Attribute zur Klassifizierung

  • Domainname
  • Standort (IP-Adresse)
  • Sprache (Anchor-Text, Website-Content)

Linkmix

  • Links
  • Brand Links
  • Money- und Keywordlinks
  • Lokale Links
  • Marktrelevante Links

Verchiedene Märkte, verschiedene Methoden

Stolpersteine, Tipps, Strategien

Linkpreise unterscheiden sich massiv

  • Polnische Links sind, abhängig von der Qualität, in Polen und Russland extrem günstig
  • Im internationalen Vergleich ist Holland sehr teuer

Muttersprachler sind einfach Pflicht

Multi-TLD Brand

Linkbuilding

Stefan Fischerländer (Gipfelstolz)

Traditioneller Linkaufbau früher

  • Möglichst viele Links
  • Möglichst gute Links

Moderner Linkaufbau heute

  • Möglichst viele Links
  • Möglichst gute Links
  • Natürliche Zusammensetzung

Natürliches Linkprofil

  • Auch NoFollow Links
  • Variation der Linktexte
  • Häufige Verlinkung mit Domainnamen
  • Nicht zu viele ausländische Links
  • Auch Links wie Bookmarks oder Blogkommentare einstreuen

Ein Bookmarking-Test zeigte, dass Bookmarks sich über die Zeit definitiv auswirken.

Es folgte eine Aufstellung  zur Anzahl der Einträge in Mister Wong bei Agenturwebsites und optimierten Seiten. Anschaulich wurde, dass die Agenturen nicht immer ihre Hausaufgaben gemacht haben und signifikant weniger Einträge vorweisen können.

Kriterien für gute Linkquellen

Qualitativ

  • Passt inhaltlich zur eigenen Website
  • Site wirkt lebendig: Nutzerkommentare, ReTweets, Aktualisierung
  • Site wirkt einladend

Automatisiert

  • IP-Popularity
  • Sichtbarkeitsindex
  • Rankt für interessante Keywords
  • Lässt sich relativ leicht über die API von SEO Tools automatisieren

Linkziele schaffen

  • Gute Inhalte
  • Ungewöhnliche Inhalte
  • Lebendig und authentisch
  • Passt zu einer Linkzielgruppe

Linkzielgruppen

  • Linkzielgruppen kennenlernen
    • Foren
    • Blogs
    • Universitäre Einrichtungen
    • Zeitungen
  • Linkziele an Linkzielgruppe ausrichten

SEO-Kalender

  • Ereignisse
    • Veranstaltungen
    • Jahrestage
    • Produktvorstellungen
  • Ideal für Linkbait-Aktionen

Saša Ebach (VIPEX)

Hut ab – Saša ist der erste Referent, der direkt am Anfang seines Beitrages bekannt gibt, dass die Folien im Anschluss an den Vortrag zum Download freigegeben werden.

Mittagspause

In der Mittagspause war dann Zeit um ein paar Gespräche zu führen. Das Hauptthema war eindeutig, dass  bereits nach 10 Minuten das komplette Buffet leer war und nur noch Desserts zur Verfügung standen. Somit blieb vielen nichts anderes übrig als hungrig in die nächste Session zu starten.

Conversion Rate Optimierung

Alexander Beck (e-dialog)

Wann ist CRO nicht sinnvoll

  • Offensichtliche Probleme
  • Ungenügender Traffic
  • Wechselnder Traffic

Fazit: Keine validen Ergebnisse

Elemente zum testen

  • User auf Seite halten
    • Usability
    • Design
    • Headline
    • Angebot darstellen
      • Content und Text
      • Aufzählungslisten
      • Bilder
      • Anreize setzen
        • Call-to-action Buttons
        • Verknappungsbotschaften
        • Zusätzliche Anreize

Weitere Informationen zu Multivariante Tests, Beispiele zur Interaktion… und vieles mehr – dieser Vortrag findet sich auch zum Download.

Jos Meijerhof (Google)

2014 wird die Anzahl der mobilen Benutzer die Zahl der Desktopbenutzer überschreiten. Derzeit sind mobil optimierte Seiten noch nicht gebräuchlich.

Was kann man von mobilen Websites lernen?

  1. Unterschiedliche Displayauflösungen
  • Browsersize
  • In-page Analytics
  • Screen Resolution
  1. Geschwindigkeit
  • Page speed
  • Google Analytics Site Speed Report
  1. Priorisierter Inhalt
  1. Priorisierte Suche
  1. Befriedigen der Offline-Bedürfnisse
  • Call Tracking
  • Multiple Goals per Google Analytics
  1. Localisierung
  • Relevanz
  • Vertrauen
  • Google Insights for Search
  1. Duplikation
  • „It is good to be important, but it is more important to be good“

André Morys (Web Arts AG)

S-O-R- Paradigma

Man weiß nicht, was man nicht weiß

Drei essentielle Fragen die jeder von uns ständig in den Kopf kommen, wenn wir etwas Neues sehen

  • Kann es mich töten?
  • Kann ich es essen?
  • Kann ich Sex damit haben?

Drei Ideen zum ausprobieren

  • Framework für objektive Hypothesen
  • Konsum-Booster verwenden
  • Nutzer fragen

Fazit: Immer die Benutzer befragen – echte Menschen für echten Erfolg

Die Moderation übernahm Pascal Fantou (cogito ergo) und leitete die Diskussion.

Universal Search:  Local, News & Images

Martin Mißfeldt (Duplicon)

Bilder und Video für Ereignis-SEO nutzen

  • Was ist ein SEO Ereignis
  • Vorgehen beim SEO Ereignis
    • Titel optimieren
    • Raus damit
    • Facebook und Twittermeldungen
    • Zurücklehnen

Christoph Burseg (TRG)
Niels Dörje (Tandler.Dörje.Partner)

Moderator: Uwe Tippmann (ABAKUS)

Für diese Session leider keine weiteren Infos weil ich während Martin seinem Vortrag leider zurück ins Hotel musste.

Kaffeepause

Hierzu gibt es nicht viel zu sagen – es war hinreichend viel vorhanden,

Build, Seed & Rank SEO & Social Media

Marcus Tandler (Tandler.Dörje.Partner)

Hinweis: An dieser Stelle hatte ich einige der Inhalte von Marcus seinem Vortrag publiziert, obwohl Marcus darum gebeten hatte über die Session nicht zu bloggen. Dies war keine böse Absicht! Aufgrund eines Gespräches kam ich etwas zu spät in den Vortrag und hatte diese Bitte einfach nur verpasst gehabt. Dank Frank seinem Feedback auf seo-scene.de habe ich die Inhalte hier direkt offline genommen und mich mit Marcus deswegen in Verbindung gesetzt. Die beiden absoluten Geheimtipps von ihm hatte ich bereits in der Live-Version geschwärzt gehabt weil er es an dieser Stelle extra erwähnt hatte, dass diese Tipps nicht für die breite Masse gedacht sind.

Also noch einmal Entschuldigung an Marcus und Danke für den Hinweis an Frank.

Ohne weiter auf die Inhalte einzugehen kann ich persönlich zu der Session sagen, dass Marcus wieder einmal in Hochform war und die gesamte Bühne mit seiner begeisternden Art ausgefüllt hat. Während Anfänger essentielle Tipps mitnehmen können ist es selbst für SEOs welche sich selbst schon lange mit dem Thema beschäftigen immer wieder eine Freude so einen Vortrag anzuschauen. Fazit: Wer nicht dabei war ist sowieso selbst schuld :-)

Moderator: Uwe Tippmann (ABAKUS)

SEO-Klinik

Live Analyse der Teilnehmerdomain mpg.de der Max Planck Gesellschaft.

1,4 Millionen Seiten im Index, rankt sehr oft auf 1 – jedoch nicht mit dem gewünschten Keyword

Es müsste der gute vorhandene Content durch Erhöhung der Crawlability und anderer OnPage Faktoren besser genutzt werden.

Die zweite Live Analyse war Traum-Ferienwohnungen.de

Marcus: „Wieso ist die einzige Seite die ihr sperrt die Mitarbeiterseite“ Antort: „Wir haben Mitarbeiter, die nicht im Google Index erscheinen wollen“
Prof. Dr. Mario Fischer (Website-Boosting)
Jens Fauldraht (Deutsche Telekom)
Marcus Tandler (Tandler Dörje & Partner)

Moderator: Uwe Tippmann (ABAKUS)

This entry was posted in SEM, SEO, SMO, Szene und Events. Bookmark the permalink.

12 Responses to LiveCap SEMSEO der Abakus Internet Marketing GmbH am 27.05.2011 in Hannover

  1. Pingback: ReCap SEMSEO & PubCon 2011 « SEMSEO, Treffen, PubCon, Party, Hannover, Abakus, SEO, Suchmaschinenoptimierung « SEO Scene

  2. Pingback: SEMSEO und PubCon 2011 Recap

  3. Pingback: SEMSEO 2011 Recaps – SEO.at

  4. Pingback: SEMSEO/PubCon 2011 – Das war eine klasse SEO Konferenz

  5. Pingback: Linkbaiting SEMSEO & PubCon 2011: Vortrag & Eindrücke | sansegundo.de

  6. Pingback: Recap SEMSEO 2011 | Online Marketing Blog der netzagenten

  7. Pingback: Mein SEMSEO 2011 Recap - sfrisch.de

  8. Pingback: SEMSEO 2011 Recap und SEO-Tipps zum mitnehmen

  9. Pingback: Affentheater auf der SEMSEO 2011 - Events - André Riechert

  10. Pingback: SEMSEO und PubCon 2011: Das war spitze!

  11. Pingback: SEMSEO und Pucon 2011 – Recap

  12. Mazie Dragg says:

    Ich kann jedem, der sein Unternehmen auf Facebook präsentieren möchte, nur anraten, sich im Voraus über die rechtliche Lage zu informieren. Denn hier gibt es viele Probleme, und unser Unternehmen wurde ebenfalls aufgrund des bakannten „Gefällt mir“-Button abgemahnt. Doch das Marketing hat sich definitiv gelohnt! Wir konnten unseren Umschlag dadurch um 25% steigern, und es scheint, dass dieser weiter wachsen wird.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>