15 Gründe wieso Banner tot sind

Banner Advertising ist totEs wird viel über die Bedeutung von Native Advertising diskutiert. Nach Gesprächen mit vielen steht eines fest: Die Zukunft liegt nicht im Banner-Advertising.

Banner sind nun bereits über 18 Jahre als Werbemittel im Internet bekannt. Als erste Werbeform zogen damals die Banner ins Online Marketing ein.

 

Heute sind Banner zu einem Symbol dafür geworden, was über all die Jahre mit dem Online Marketing schief lief. Diese Werbemittel lassen nicht nur Kreativität vermissen – darüber hinaus werden sie als störende Elemente auf Websites angesehen und im besten Fall einfach von den Besuchern ignoriert.

Trotz allem stellen sie immer noch ein Bollwerk des modernen Online Marketings dar und viele Publisher wollen dies nun ändern.

Hier sind nun die 15 Fakten, welche darüber nachdenken lassen sollten, ob es nicht bessere Werbeformen gibt:

  1. Letztes Jahr wurden über 5,3 Billionen Banner ausgeliefert [1]
  2. Letztes Jahr wurden 1 Billion Anzeigen mehr als noch in 2009 ausgeliefert [1]
  3. Durchschnittlich bekommt jeder Internetbenutzer 1.707 Banner im Monat angezeigt [1]
  4. Klick-Raten liegen bei im Durchschnitt bei 0,1 Prozent [2]
  5. Das Banner-Format 468 x 60 erzielt eine Klick-Rate von 0,04 Prozent [2]
  6. 31 Prozent der Anzeigen können vermutlich vom Benutzer nicht gesehen werden [1]
  7. Der Display-Advertiser Lumascape hat 318 Logos [3]
  8. Für 85 Prozent der Klicks sind 8 Prozent der Internetnutzer verantwortlich [1]
  9. Bei Mobilen Endgeräten sind bis zu 50 Prozent auf zufällige Berührungen zurück zu führen
  10. Mobile CPMs liegen bei 75 US-cents [5]
  11. Es ist wahrscheinlicher einen Flugzeug-Absturz zu überlegen als ein Klick auf eine Banner-Anzeige [6]
  12. 29 Prozent vertrauen der TV Werbung, aber nur 15 Prozent den Werbebannern [7]
  13. 34 Prozent vertrauen keinen Bannern, bei Anzeigen in Printmagazinen sind es 26 Prozent [7]
  14. Die Altersgruppe der 25-34 Jährigen sehen sogar 2.094 Banner pro Monat [1]
  15. Es wurden 2012 mehr als eine Milliarde Banner allein von 445 unterschiedlichen Advertisern ausgeliefert [1]

Die Daten wurden aus den folgenden Quellen zusammengestellt:

[1] ComScore, [2] DoubleClick, [3] Luma Partners, [4] GoldSpot Media, [5] Kleiner Perkins, [6] Solve Media, [7] eMarketer

 

Auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass Banner so schnell wie das PagePeel damals wieder verschwinden, ist ein Umschwung zu erwarten.

This entry was posted in Allgemein. Bookmark the permalink.

2 Responses to 15 Gründe wieso Banner tot sind

  1. robert goese says:

    Naja, die Klickraten sprechen doch für sich. Wer verkauft seinen Kunden denn noch Bannerwerbung?

  2. ludewicht k. says:

    ein wirklich gute geschriebener und nachvollziehbarer artikel. lesenswert!!
    aufmerksam bin ich auf den artikel zur bannerwerbung geworden, da ich gerade eine diskussion zu genau diesem thema führe: inwiefern bannerwerbung heutzutage relevant für traffic, conversion & co hat.
    und mit diesem beitrag kann ich nun nicht nur meine meinung über das ableben von bannern bestätigt wissen, sondern insbesondere auf die details des artikels bezug nehmen. eine wirklich hervorragende auflistung statischer daten.

    besten danke für das publizieren solcher daten & fakten! ;)
    beste grüße aus’m oberharz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>